Forschungsverbund ForGenderCare

Der Forschungsverbund ForGenderCare untersucht den Zusammenhang von Gender (Geschlecht) und Care (Fürsorge) theoretisch wie empirisch vor einem interdisziplinären Horizont. In ForGenderCare haben sich elf bayerische Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen.
Eine Übersicht über die zwölf Teilprojekte finden Sie hier.

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördert ForGenderCare mit 3,2 Mio. Euro für eine Laufzeit von 4 Jahren.

Aktuelles

"Führung mit Fürsorge"

25.09.2018

Dr. Jamie L. Gloor, Maik Krüger und Dr. Armin Pircher Verdorfer mit einer qualitativen Studie zu Erwartungen von Nachwuchskräften an Führungskräfte. [mehr]


"Wie wollen wir alt werden?"

05.09.2018

Prof. Maria S. Rerrich und Dr. Karin Jurczyk mit einem Beitrag in DIE ZEIT über Möglichkeiten, wie die skandalösen Zustände in der Pflegearbeit verbessert werden können.[mehr]


"Ausgekümmert"

29.08.2018

Radiobeitrag im BR über die Frage, warum soziale Berufe so wenig Wertschätzung bekommen.[mehr]


Wir trauern um Prof. Dr. Susanne Ihsen.

20.08.2018

Der Bayerische Forschungsverbund ForGenderCare trauert um Prof. Dr. Susanne Ihsen.[mehr]


"Um das Kümmern kümmern"

04.07.2018

Prof. Paula-Irene Villa mit einem Gastbeitrag zu Care in der taz. [mehr]


"Die Care-Krise - Kümmert Euch!"

19.06.2018

Prof. Paula-Irene Villa mit einem Beitrag zur Care-Krise im politischen Feuilleton des Deutschlandfunk Kultur [mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-27 Nächste > Letzte >>

Institutionen

 

Förderung